Hundekissen mit EPS Perlen

Oft gelesen und kaum einer weiß worum es bei Hundekissen mit EPS Füllungen geht und welche vorteilhaften Eigenschaften diese birgen. Expandierter PolyStyrol ist eines der bekannten polystyrol Hundekissenfüllung was ist polystyrolFüllstoffe der Industrie in Sitzsack und Kissen.  EPS – also Schaumpolystyrol oder Expandierter PolyStyrol eignet sich perfekt zur Direktbefüllung von Oberflächenbezügen in Hundekissen und Hundebetten. Einer der Vorteile von EPS Füllungen besteht in ihrer Anpassungsfähigkeit, wie auch in ihrer Stabilität.

Woraus besteht EPS und ist Expandierter PolyStyrol giftig?
Expandierter PolyStyrol besteht aus dem gleichen Rohstoff aus dem die Verpackungen unserer Lebensmittelindustrie hergestellt werden. Oftmals wird somit Maisstärke als Ausgangsrohstoff verwendet und gilt als ungiftig. Hier gilt es jedoch beim Kauf exakt auf die Herstellerhinweise zu achten, da es auch EPS Füllungen auf dem Markt gibt die nicht auf Stärkenbasis und damit giftig sind. So verwendet man EPS auch in Dämmungen, in unseren häuslichen Topfpflanzen, wie auch zur Isolation von Wohnhäusern. Auch wenn stärkehaltiger Expandierter PolyStyrol als ungiftig gilt, so würde ich diese dennoch nicht meinem Hund zu fressen geben. Sicherlich geben sie mir hier Recht.

Worin bestehen die Vorteile von EPS?
Leider können diese Vorteile je nach Nutzung auch Nachteile sein. So wirkt ihre Anpassungsfähigkeit, je nach Granulatgröße auch zu stark. Hierdurch kann bei einseitiger Belastung übersteigerter Druckausgleich resultieren. Jeder der schon einmal in einen falsch oder unzureichend befüllten Sitzsack saß, kennt dies. Man fällt rein und sitzt halb auf dem Boden oder man rutscht umher bis man seine Position gefunden hat. Um diesem Thema Herr zu werden Bedarf somit auch beim Hund der korrekten Befüllung. Ist diese korrekt gewählt ist ein verschieben des Inhaltes kaum möglich und die Vorteile des EPS kommen voll zum Tragen. Dem selbigen Regelwerk unterliegt Expandierter PolyStyrol natürlich auch im Punkt Stabilität. Eine unzureichende Hundekissenbefüllung bewirkt ein verschieben und damit eine Klumpen- oder Haufenbildung im Kissen. Der Hund springt auf das Kissen und der gesamte Inhalt entweicht auf die entgegenliegende Seite. Gerade bei den niedrigpreisigen Kissen ist solch ein Verhalten oftmals zu finden. Gehen Sie einfach mal in den örtlichen Tiermarkt und üben sie Druck auf ein solches Kissen aus. Schnell werden sie den Effekt feststellen. Hier fragt man sich generell ob der Hersteller hier einfach sparen wollte oder ob es Absicht ist das Schnuffi mit dem Hinterteil auf dem Boden sitzt. Ein optimal gefülltes EPS Hundekissen ist jedoch sehr gut geeignet die Gelenke und Wirbelsäule Ihres Hundes zu stabilisieren und für eine gute Stabilität zu sorgen.

Weitere Vorteile von EPS:

  • Richtet sich nach Verlassen des Hundekissens wieder auf.
  • Besitzt sehr gute Isolierende Eigenschaften – Isoliert gegen Bodenkälte & kühlt im Sommer
  • Unterstützt Ihren Hund daher auch bei Rheuma
  • Im Preisvergleich befinden sich Expandierter PolyStyrol Füllungen im unteren Level
  • Bei korrekter Befüllung Formbeständig & stabil
  • Der Stoff wirkt Antiallergisch und gilt als Milbenresistent
  • Expandierter PolyStyrol ist Atmungsaktiv & Feuerhemmend
  • Waschbarkeit des Hundekissenbezuges

Nachteile von EPS:

  • Stark Geruchsintensiv – riecht chemisch
  • Befüllung muss stimmen, sonst kommen Festigkeit und Stabilität nicht zum tragen
  • EPS Befüllungen geben am Anfang nach und müssen nachgefüllt werden (Optional hilft bedingt auch ausschütteln)
  • Oftmals schwierig zu erkennen wie das Expandierter PolyStyrol gefertigt wurde (Herstellerhinweise auf Giftigkeit beachten und betrachten!)